Unser Engagement
für unsere Erde

Anzeigen Liste Liste
Unser Engagement für unsere Erde
Bis 2021 mehr als 8 Millionen Bäume

Der Erde ein wenig von dem zurückgeben, was sie uns täglich schenkt.
Wir glauben an eine engagierte Schönheit, die den Planeten und die Menschen respektiert.


Mathilde and Bertrand Thomas
1% For The Planet member Seit 2012 ist Caudalie Mitglied des Netzwerks „1% for the Planet“ und wir spenden dazu jeweils 1 % des weltweiten Umsatzes des Unternehmens an verschiedene Umweltschutzvereinigungen.

Als größter Spender Europas und erster Spender weltweit aus der Kosmetikindustrie pflanzt Caudalie bis 2021 mehr als 8 Millionen Bäume in acht Ländern.

Weshalb pflanzen wir Bäume?

Dies ist das schnellste und wirksamste Mittel, unsere Umwelt zu schützen und lokale Gemeinschaften zu unterstützen.Durch Pflanzen von Bäumen kann/können:

  • die Artenvielfalt erhalten werden
  • den Auswirkungen des Klimawandels entgegenwirken
  • CO2 aufgefangen werden
  • Stellen geschaffen werden
USA
Mexiko
Peru
Brasilien
Deutschland
Frankreich
China
Thailand
Madagaskar
Indonesien
NORDESTAPartner-Organisation seit 2012
Bundesstaaten Piauí, Alagoas und Pernambuco - Brasilien Bis 2021 werden im Nordosten Brasiliens 500 000 Bäume gepflanzt

In Brasilien fielen in den vergangenen 25 Jahren 55 Millionen Hektar Wald - was der Gesamtfläche Frankreichs entspricht - der Abholzung zum Opfer. Unsere Wiederaufforstungs-Projekte betreffen Regionen in den Bundesstaaten Piauí, Alagoas und Pernambuco. In diesen Regionen wird extensive Viehzucht betrieben und die Böden sind durch die übermäßige Beweidung stark ausgelaugt. NORDESTA bekämpft die Abholzung der Urwälder seit 30 Jahren und führt Wiederaufforstungs-Maßnahmen und Aufklärungskampagnen durch. Caudalie engagiert sich gegenüber NORDESTA: bis Ende 2021 werden 500 000 einheimische Bäume gepflanzt, aus denen Wald-Korridore zur Wiederherstellung der Biodiversität entstehen sollen. Ein weiteres Ziel des Projekts ist die Wiederheimischmachung der für die Bestäubung der lokalen Flora besonders gut geeigneten, einheimischen Bienengattung Amazonas-Meliponas. Neben ihrer lebenswichtigen Funktion zur Bewahrung des Ökosystems produzieren diese Bienen einen köstlichen Honig, der von den Familien verkauft werden kann.

States of Piauí, Alagoas and Pernambuco – Brazil
PUR PROJETPartner-Organisation seit 2012
San Martín - Peru Projekte Alto Huayabamba und Biocorredor Martin Sagrado Im peruanischen Amazonasgebiet werden bis 2020 2.025.000 Bäume gepflanzt

In der im Anden-Amazonasgebiet liegenden Region San Martín in Peru wurden 40% der Waldfläche, mehr als eine Million Hektar, zerstört. Die Biodiversität ist dort stark bedroht und die Böden sind ausgelaugt. Die Kulturen sind weniger ergiebig und die Bevölkerung verarmt. Pur Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bedingungen für eine nachhaltige Bewirtschaftung wiederherzustellen, besonders für die kleinen Kaffee-Erzeuger, die auf biologische Landwirtschaft umgestellt haben. Caudalie engagierte sich zusammen mit Pur Projekt für die Bewahrung der Region des Alto Huayabamba Flusses, die Pflanzung von 185.500 Setzlingen einheimischer Baumarten, darunter 10% Heil- und Blütenpflanzen. Caudalie erweitert dieses Engagement mit der Schaffung eines Labors für Heilpflanzen in der Region Ucayali, zusammen mit den Shipibos Indianern, die über von Generation zu Generation weitergegebenen Kenntnisse über die Pflanzen ihrer Umgebung verfügen.

Darüber hinaus engagiert sich Caudalie seit 2016 für die Bewahrung von 100.000 Hektar Urwald und die Wiederaufforstung - zu diesem Zweck werden insgesamt 2 Millionen Bäume gepflanzt. Diese Zone wurde im April 2016 von der UNESCO zum „Biosphärenreservat” erklärt.

San Martín – Peru
Chiang Mai - ThailandProjekt Dhamma Rakhsa In Thailand werden bis 2021 300.000 Bäume gepflanzt

Der Schutz der Gemeinschaftswälder im gesamten ländlichen Thailand ist von großer Bedeutung. Darüber hinaus müssen die von jahrelanger Intensiv-Monokultur völlig ausgelaugten Böden regeneriert werden, was mit Agro-Forstwirtschaft, also der Pflanzung von Bäumen in und um die landwirtschaftlichen Nutzflächen herum, erreicht werden soll. Dhamma Rakhsa ist ein Konsortium aus agro-ökologischen Projekten, die mit kleinen Erzeugern aus dem Norden und Nordosten Thailands, entwickelt wurden, die biologischen Landbau betreiben und sich zu Kooperativen zusammenschlossen. Mit dem Projekt soll die Selbstversorgung der Bauern garantiert und eine verbesserte Erholung des Ökosystems erreicht werden. Diese Maßnahmen dienen zur Wiederaufforstung und Bewahrung der Gemeinschaftswälder und zur Entwicklung innovativer Agro-Forstbau-Modelle, in denen eine Kombination aus Waldwirtschaft und Reisanbau zum Einsatz kommt. Der zentrale Punkt dabei ist die Diversifizierung der Einkommensquellen und die Selbstversorgung (mit Lebensmittel, Finanzmitteln und Energie) der kleinen Erzeuger. Die Unterstützung von Caudalie ermöglichte es Pur Projekt, seit 2012 100.000 Bäume und Sträucher zu pflanzen. Die Setzlinge werden von der Baumschule der Pur Farm und den Gruppen kleiner Erzeuger selbst gezogen.

Ein Wiederaufforstungsprogramm, das bis 2021 insgesamt 280.000 Bäume umfasst.

Chiang Mai – Thailand
Sonneberg - Deutschland Bergwald Projekt 7.000 Bäume im Sonneberg Wald gepflanzt

Caudalie und PUR PROJET arbeiten an einem Wiederaufforstungs-Projekt im Thüringer Wald zusammen, damit geschädigte Wälder sich regenerieren, geschützt und gepflegt werden. 7.000 Bäume wurden 2018 geplanzt.

WWFPartner-Organisation seit 2012
Yunnan - ChinaProjekt Xishuangbanna und Puer Bis 2020 werden in Yunnan 1.034.000 Bäume gepflanzt

Die weitläufige Provinz Yunnan kann mit schneebedeckten Bergen, Pinienwäldern und Reisfeldern aufwarten und ihre Landschaften, in denen die Völker der De'ang, Jingpo und Lisu beheimatet sind, gehören zu den vielfältigsten und prächtigsten auf der ganzen Erde. Seit den 80er Jahren wurden fast alle Waldflächen der Bauern in Kautschukplantagen umgewandelt, ein Phänomen, das ein Fünftel der Fläche der Regionen Xishuangbanna und Puer betraf und die Rodung von 60 % des Urwalds von Yunnan nach sich zog. Das war eine wahre Umweltkatastrophe, die manche vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Wildelefanten ihres natürlichen Lebensraums beraubte. Heute gibt es in der ganzen Region nur noch 290 Wildelefanten. Caudalie engagiert sich mit dem WWF in China für die Wiederherstellung eines 2.000 Hektar umfassenden, durch die Monokultur von Hevea-Bäumen zerstörten Wald-Ökosystems und die Schaffung nachhaltiger Einkommensquellen für die lokale Bevölkerung.

Yunnan – China
Insel Sumatra - IndonesienProjekt Tesso Nilo 2012-2015 52.000 Hektar Wald auf der Insel Sumatra in Indonesien wurden vor der Zerstörung bewahrt

In Indonesien gedeihen die weltweit meisten Pflanzenarten und das Land besitzt eine faszinierende Fauna. Es gehört jedoch auch zu den von der Zerstörung der Wälder am stärksten betroffenen Ländern: Jedes Jahr werden 1,8 Millionen Hektar Wald abgeholzt, sie fallen dem illegalen Handel mit Holz und der massiven Umwandlung von landwirtschaftlichen Flächen in Ölpalmenplantagen zum Opfer. Die Missionen des WWF in Indonesien sind die Bekämpfung dieser Zerstörung des Waldes (ein Drittel des Tesso Nilo Nationalparks wurde abgeholzt), die Förderung der Produktion von nachhaltigem Palmöl, der Schutz der vom Aussterben bedrohten Tierarten und die Förderung der Diversifizierung der wirtschaftlichen Tätigkeiten.

Caudalie unterstützt den WWF bei diesem Projekt. Das Unternehmen leisten einen Beitrag zur Bewahrung von 52.000 Hektar Urwald, zur Schaffung von 1.000 Hektar Ölpalmenplantagen von kleinen Herstellern mit RSPO-Zertifizierung (nachhaltig hergestelltes Palmöl) und zum Schutz der für das Überleben von 225 Elefanten, 130 Orang-Utans und 65 vom Aussterben bedrohten Sumatra-Tigern unverzichtbaren ökologischen Korridore.

Island of Sumatra – Indonesia
Oaxaca - MexikoProjekt Copalita Zimatán Huatulco Bis 2018 werden in Oaxaca in Mexiko 950.000 Bäume gepflanzt

Im 268.000 Hektar großen Wassereinzugsgebiet Copalita-Zimatán-Huatulco im Bundesstaat Oaxaca gedeihen 26 der 34 in Mexiko anzufindenden Vegetationsarten. Diese Region mit Korallenriffen, Mangrovenwäldern und für die Bewahrung der lokalen Fauna und Flora überlebenswichtigen Trockenholzwäldern ist absolut einmalig und weist eine extrem ausgeprägte Biodiversität auf.

Oaxaca – Mexico
COEUR DE FORÊTPartner-Organisation seit 2012
Acre - BrasilienProjekt Povos de Floresta Im brasilianischen Amazonasgebiet wurden 73.000 Bäume gepflanzt

Die Region Acre in Brasilien ist weltweit einer der Orte mit der größten Biodiversität, in dem 70% aller bekannten Palmenarten des gesamten Westamazonasgebiets zu finden sind. Sie ist jedoch von der Entwicklung der Verkehrsinfrastrukturen, der Erdölprospektion, extensiver Rinderzucht und Brandkatastrophen bedroht, die die Vielfalt der Biodiversität beeinträchtigen und Millionen Tonnen an Treibhausgasen in die Atmosphäre freisetzen. Das in der Region beheimatete Volk der Kuntanawas versucht seit 2004, eine Anerkennung ihrer Landansprüche zu erreichen, um auf seinem Boden ein neues Modell der nachhaltigen Entwicklung zur Nutzung der Wälder anlaufen zu lassen. Seit 2012 entstanden drei gemeinschaftliche Baumschulen, in denen Setzlinge für das Wiederaufforstungs-Projekt gezogen, aber auch biologische Düngemittel für die Bäume produziert werden. Die Samen werden im Wald eingesammelt, um eine Gefährdung des lokalen Ökosystems zu vermeiden.

Acre – Brazil
ARBRES ET PAYSAGESPartner-Organisation seit 2016
Kleine Winzerbetriebe in der Gironde, Aquitaine Schaffung von Wald-Korridoren - bis 2019 werden 13.000 Bäume gepflanzt

2016 engagiert sich Caudalie mit der Vereinigung Arbres et Paysages für die Pflanzung abwechslungsreicher Hecken aus ländlichen Pflanzengattungen rund um die Weinbau-Parzellen der kleinen Winzerbetriebe. Mit der Schaffung dieser wahren Wald-Korridore werden zahlreiche Ziele verfolgt, unter Anderem: die Steigerung der Biodiversität und des biologischen Gleichgewichts (integrierte Schädlingsbekämpfung, Wildfauna), Windschutz (Schutz von Wohnanlagen, Kulturen, Zuchtbetrieben und Gebäuden), Bekämpfung der Bodenerosion (über den Böschungen, entlang der Gräben), Wasserschutz und Wasserqualität. Zwischen 2016 und 2017 werden in der Weinbau-Landschaft der Gironde 5.000 Setzlinge (Bäume und Büsche) gesetzt.

Small-scale wine-growers of Gironde
NATIONAL FOREST FOUNDATION Partner-Organisation seit 2012
Bundesstaaten Minnesota, Montana, Wyoming und Washington, USA Bis 2021 werden 2.058.000 Bäume gepflanzt

Caudalie unterstützt seit 2015 die NFF bei einem umfangreichen Wiederaufforstungsprogramm in den größten Nationalparks der Vereinigten Staaten, wahren Schätzen der Biodiversität, in denen Dürreperioden und schreckliche Waldbränden Verwüstungen angerichtet haben. Bis einschließlich 2018 wurden in den Bundesstaaten Montana (Whitebark Pine National Forest), Wyoming (Flathead National Forest) und Washington (Okanogan-Wenatchee National Forest) sowie Minnesota (Chippewa National Forest) mehr als 1 Million Bäume neu gepflanzt.

2019 hat sich Caudalie verpflichtet, das Engagement mit der NFF weiterzuführen und eine weitere Million Bäume in Kalifornien, Washington und Oregon zu pflanzen. Es werden ausschließlich einheimische Baumarten gepflanzt, um die Erholung der Böden, eine Steigerung der Biodiversität und den Schutz des natürlichen Lebensraums der Fauna zu gewährleisten.

States of Minnesota, Montana, Wyoming and Washington
Ocean Protect
Indonesien CORAL GUARDIAN 3000 umgesiedelte Korallen, die so restauriert und geschützt werden

Caudalie hat sich bei CORAL GUARDIAN dazu verpflichtet, bei einem Programm zum Schutz und der Restauration der Korallenriffe mitzuwirken. 2019 wurden in Indonesien (Standort Hatamin) dank dieser Partnerschaft mehr als 3000 Korallen aus Zuchten umgesiedelt, restauriert und geschützt.

Indonésie CORAL GUARDIAN
Antigua und Barbuda REEF WORLD Sensibilisierung und Information über das Ökosystem des Meeres

Caudalie unterstützt REEF WORLD und nimmt an der Etablierung eines Zertifizierungsprogramms mit der Bezeichnung Green Fins teil, das sich an Unternehmen und Akteure in der Tauch- und Schnorchelbranche richtet. Ein vom UN-Umweltprogramm entwickelter Verhaltenskodex, der bewährte Praktiken für Akteure fördert, die das Ökosystem des Meeres beschädigen könnten. Dieses Programm hat die Bedrohung und Schäden an Korallenriffen beträchtlich verringert, die durch den Klimawandel und die Umweltverschmutzung von Land aus schon stark beeinträchtigt sind. Es wurde in Antigua und Barbuda erfolgreich für umweltverträgliche Tauchgänge umgesetzt.

REEF WORLD
Frankreich SURFRIDER FONDATION Sensibilisierung und Mobilisierung der Bürger für die Verschmutzung der Strände

Caudalie hat sich entschieden, die SURFRIDER FOUNDATION EUROPE bei der Umsetzung des Projekts Initiatives Océanes zu unterstützen. Dieses Programm zur Sensibilisierung für die Umwelt zielt darauf ab, das Verhalten der Bürger zu verändern, indem ihnen der menschliche Einfluss auf die Natur vor Augen geführt wird. Es läuft über Netzwerke zum Sammeln von Abfall in Gewässern, die von Freiwilligen an Stränden und Ufern am Meer und von Seen und Flüssen organisiert werden.

REEF WORLD
PLANETE URGENCEPartner-Organisation seit 2018
Madagaskar Bis 2021 werden 20.000 Bäume gepflanzt

Vereinbarung von Umweltschutz und sozioökonomischer Entwicklung in lokalen Gemeinschaften

ENVOL VERTPartner-Organisation seit 2019
Peru Bis 2020 werden 42.000 Bäume gepflanzt

Agro-Forstwirtschaft in Kaffee- und Kakaoplantagen und Wiederherstellung beschädigter Gebiete im peruanischen Amazonasgebiet

Yunnan Green Foundation China Bis 2021 werden 490.000 Bäume gepflanzt

Yunnan – China
Tierschutz

Caudalie ist seit der Gründung des Unternehmens gegen Tierversuche und lässt seine Produkte in Anwendung der europäischen Bestimmungen nicht an Tieren testen. Caudalie bedient sich alternativer Verfahren, um die Inhaltsstoffe und Endprodukte zu testen und verwendet keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Seit 2014 wird außerdem das Institute for In Vitro Sciences (IIVS), welches sich mit der Entwicklung und Optimierung von In-Vitro-Tests als Alternative zu Tierversuchen beschäftigt, von Caudalie unterstützt. IIVS ist der internationale Marktführer im Sektor der wissenschaftlichen In-Vitro-Test Forschung; das Unternehmen führt ebenfalls Sensibilisierungs- und Erziehungsprogramme zur Förderung des Einsatzes und der Akzeptanz dieser alternativen Verfahren auf der ganzen Welt durch.